Serving the children of the world

Kiwanis Osnabrück-Teutoburger Wald, eMail: club@kiwanis-osnabrueck.de
  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

Charity

6. Jazz-Frühschoppen des Kiwanis Club Osnabrück-Teutoburger Wald e.V. am 16.02.2020 

Auch in diesem Jahr lud der Kiwanis Club Osnabrück-Teutoburger Wald ein zum Bad Iburger Jazz-Frühschoppen Am Thie. Inzwischen ist er, wie Clubpräsident Dr. Sven Klingbeil in seiner Begrüßungsansprache hinwies, bereits der sechste Jazz-Frühschoppen zum Jahresbeginn und damit zu einer festen Einrichtung des Clublebens geworden. Der Erlös dieser Benefizveranstaltung werde für die Unterstützung eines wichtigen Projektes des Clubs gedacht, nämlich die kostenlose Verteilung von fertig ausgestatteten Schultornister eines prominenten Herstellers an hilfsbedürftige Schulanfänger. Er dankte den Gästen für ihre Spendenbereitschaft.130 Gäste hatten sich zu diesem konzertanten Frühstück eingefunden, um in der Gaststätte Tovar den beschwingten Rhythmen der neunköpfigen Laid Back Jazz Band zu lauschen, sich bei angeregten Gesprächen, an dem opulenten Frühstücks-Buffet und der Darbietung des Gauklers und Lichtkünstlers Olaf Pieper zu erfreuen. Die Veranstaltung mit dem Oldtime Jazz und Swing der 20er und 30er Jahre diente nicht nur der musikalischen und kulinarischen Erbauung. Der Erlös dieses festlichen Sonntagvormittags soll den Zielen des Bad Iburger Kiwanis Club zugutekommen, der sich der Unterstützung von hilfsbedürftigen Kindern der Region verschrieben hat. Wie der Organisator des Frühschoppens, Dr. Kurt Höfelmann berichtete, ist der Club stolz darauf, im Verlauf der 9 Jahre seines Bestehens bereits fast 100.000 Euro an Spendengeldern aufgebracht zu haben, die ohne Verlust für so unterschiedliche Förderzwecke des Clubs verwendet werden, wie z. B. das Schultornister-Projekt, Unterstützung des Frauenhauses, Gewaltprävention an Bad Iburger Grundschulen oder Unterstützung von Einzelschicksalen. Auch dieser Jazz-Frühschoppens war nicht zuletzt durch die schwungvollen Darbietungen der Laid Back Jazz Band wieder eine unterhaltsame Unternehmung, und zum Schluss freuten sich alle, dass dieser strahlend-unvergessliche Vormittag auch im kommenden Jahr wieder stattfinden wird, auch mit Beteiligung der 9 Musiker, die ihre Kunst wieder unentgeltlich in den Dienst des guten Zwecks stellen wollen.

 


GESAMTWERT 16.000 EURO                                                    NOZ   10.03.2019

Kiwanis-Club spendet 67 Tornister und Schulrucksäcke

 

 

Von Monika Vollmer

Osnabrück/Bad Iburg. Der erste Tornister ist für Schüler viel mehr als nur Behälter für Hefte, Bücher und Etui. Doch manche Eltern können Ausgaben von 250 Euro und mehr für einen topmodernen Ranzen nicht schultern. Der Kiwanis-Club Osnabrück/Teutoburger Wald hilft – und spendet 67 Kindern Schultaschen im Gesamtwert von 16.000 Euro.

Wer sein Kind bereits eingeschult hat, weiß: Für Erstklässler ist es ein unvergessliches Erlebnis, mit dem neuen Ranzen auf dem Rücken zur Schule zu gehen. Für viele Eltern bedeutet dieser Moment aber auch eins: hohe Ausgaben.Seit 2011 unterstützt der in Bad Iburg gegründete Kiwanis-Club Osnabrück/Teutoburger Wald jene Familien, die finanziell nicht so gut dastehen. "Alle Kinder sollen die gleiche Chance bekommen, um von Beginn an Freude an der Schule haben", sagt Schatzmeisterin Andrea Streuter. Aus diesem Grund spendete der Verein jetzt 67 Tornister und Rucksäcke im Gesamtwert von 16.000 Euro. Das Geld dafür hatten die 21 Clubmitglieder bei verschiedenen Anlässen gesammelt. Dazu gehörte etwa der Kiwanis-Jazzfrühschoppen im Januar, der Weihnachtsmarkt in Georgsmarienhütte oder auch der jährlich im Juni stattfindende Kiwanis-Oldtimertag in Bad Iburg.

43 Tornister, 24 Rucksäcke

Angeschafft wurden diesmal 43 originalverpackte Ranzen in fröhlichen Farben, mit Glitzermotiven oder auch Piratenschiffen. Ausgestattet mit Federmappen sowie wahlweise mit Turnbeuteln oder Schirm und Portemonnaie, gehen sie an verschiedene Kindergärten im Südkreis und in Osnabrück. Außerdem verschenkt der Verein 24 Marken-Schulrucksäcke an künftige Fünftklässler. 28 Kinder aus Dissen dürfen sich übrigens gleich doppelt freuen. Die Initiative "Schulstart – Wir für Dissener Kinder" füllt die vom Kiwanis-Club gespendeten Taschen noch mit Turnschuhen, Sportbekleidung, Büchern, Heften und Mappen.

67 ergonomisch leichte Schultornister- Sets sorgen für glückliche Kinderaugen. Foto: Monika Vollmer 

 

So viele Taschen wie noch nie

"Vor neun Jahren sind wir mit 20 Taschen gestartet. Jedes Jahr werden es mehr, aktuell haben wir die größte Menge", erklärt Kiwanis-Vizepräsident Kurt Höfelmann. Welche Kinder einen Tornister oder Rucksack erhalten, erfährt der Club dabei nicht.

 

Kiwanis ist nach eigenen Angaben eine der drei größten Serviceclub-Organisationen der Welt. Ihre Wurzeln reichen bis ins Jahr 1915 zurück, als die Idee in Detroit/Michigan (USA) geboren wurde. Der Name Kiwanis ist indianischen Ursprungs und bedeutet etwa so viel wie "Wir finden Freude daran, aktiv zu werden". Derzeit gibt es rund 15.000 Kiwanis-Clubs mit 600.000 Mitgliedern in über 80 Ländern.


Südkreis  18.05.2018